Weitere Ergebnisse TeG vom Wochenende

15. Juli 2019

Ergebnisse Herren 30 Bundesliga, Herren 40 Regionalliga, Herren 50 Bayernliga

Herren 30 Bundesliga
TC Dachau gewinnt Krimi gegen Safo Frankfurt 5:4

Einzel: 3:3

Marek Semjan -  Julien Maes                   6:4, 6:7 (4), 10:6

Igor Zelenay – Charles Roche                   6:2, 2:6, 10:7 

Dariusz Lipka (w.o.) – Bostjan Osabnik  0:3

Benjamin Ringlstetter – Tom Pütz           6:3, 4:6, 12:10                   

Peter Schuster – Florian Halb                  4:6, 4:6                                

Sandro Costa -  Mark Reinhard               6:1, 4:6, 9:11

 

Doppel: 2:1

Semjan Zelenay – Maes /Roche              6:4, 6:0

Lipka(w.o.)/Schuster – Osabnik/Pütz   1:4

Ringlstetter/Costa – Halb/Reinhard      6:3, 6:3

 Dieser Sieg über die gleichstarken Frankfurter sichert endgültig den Klassenerhalt für den TC Dachau. Über lange Zeit mussten die Akteure bei strömenden Nieselregen spielen. Dachau  hatte dabei  das Glück auf seiner Seite, denn das Team konnte drei Match-Tiebreaks für sich entscheiden.

„Glücklich, aber auch verdient“, betonte Mannschaftsführer Peter Schuster hinterher. „Die beiden Slovaken vorne haben riesig gespielt , gut gekämpft und knapp gewonnen. Aber was Benni heute gemacht hat , war Weltklasse.“

Die Rede ist vom Dachauer  Benni Ringlstetter, der das Künststück fertigbrachte, gegen Davis Cup Spieler Tom Pütz irgendwie und hauchdünn im Match-Tiebreak zu gewinnen. “Als ich den ersten Satz gewonnen hatte, merkte ich, das könnte klappen, aber das ich das wirklich gewinne ist auch für mich unfassbar“, so Benni Ringlstetter hinterher.

Nach dem 2. verlorenen Satz entschied der Tiebreak, indem - so schien es - keiner gewinnen wollte. Benni wehrte zwei Matchbälle ab, ehe er mit einem guten Passierball das viel umjubelte 14:12 schaffte. Nach der verletzungsbedingten Aufgabe von Dariusz Lipka und den beiden knapp verlorenen Einzeln von Peter Schuster und Sandro Costa stand es 3:3 nach den Einzeln.

Die Rechnung in den Doppeln ging für Dachau voll auf. Der verletzte Dariusz Lipka spielte im 2.Doppel mit Peter Schuster. Beide gaben beim Stand von 1:4 im ersten Satz auf. Nun mussten das Team die anderen zwei Doppel gewinnen. Semjan /Zelenay beherrschten in ihrem Match die Frankfurter und behielten mit 6:4, 6:0 deutlich die Oberhand. Auch Sandro Costa und Benni Ringlstetter dominierten die Partie nach Breaks im ersten und zweiten Satz und gewannen verdient mit 6:3 und 6:3. Der Jubel hinterher war groß.

„Der Held ist die Mannschaft, wir haben goldrichtig aufgestellt. Zwei  Doppel gewonnen und Bennis Sieg dazu. Top! Wir sind richtig happy und können nicht mehr absteigen“, so Peter Schuster hinterher.

In der Tabelle rangiert Dachau nun mit 6:4 Punkten auf dem dritten Platz hinter den Münchner Teams aus Garching und Iphitos. Am letzten Spieltag muss Dachau noch  bei ST Lohfelden antreten.

 

Herren 40 Regionalliga
Teg Dachau-Süd verliert bei Iphitos deutlich mit 2:7

Emilio Alvarez-Benfele – Valentino Pest 6:3, 7:5

Norbert Mazany – Lukas Malik  6:7, 6:1, 10:3

Andre Soulier – Oliver Hennig 7:5, 6:4

Alex Reichl – Martin Hesse 6:2,  2:0 

Veit Magnus Madaus – Helge Vorwerk 4:6, 3:6 

Daniel de Boer – Matthias Reinert 6:1, 6:3

 Es war die erwartete Niederlage gegen den neuen Meister in der Gruppe. Allerdings konnte Dachau , die ersatzgeschwächt antraten auf den ersten drei Positionen gut mithalten. Valentino Pest unterlag nur 3:6 und 5:7. Oliver Hennig 5:7 und 4:6. Lukas Malik verlor erst im Match Tiebreak 3:10 sein Einzel. Lediglich Helge Vorwerk konnte sein Spiel in zwei Sätzen gewinnen, was aber letztendlich nichts einbrachte, denn es stand 1:5 nach den Einzeln. Die Partie war entschieden!

Mannschaftsführer Thomas Koppenhöfer:

„Insgesamt war ich mit der nun abgelaufenen Saison total zufrieden. Wir haben dort die Punkte geholt, wo wir sie holen wollten. Damit war der Abstieg schon beim vergangenen Spieltag kein Thema mehr. Heute konnten wir nicht mehr stark aufstellen , da mit Martin Hesse und mir zwei Spieler verletzt waren. Wir sind wieder Dritter in der Tabelle. Das ist doch ein tolles Endergebnis!“

 Die anschließenden Doppel wurden mit 2:1 für Iphitos gewertet, das verdient Meister in der Regionalliga-Süd-Ost geworden ist. Das Team hat sich den Urlaub nach dieser dieser Saison redlich verdient.

 

Herren 50 Bayernliga
Teg verliert in Brückmühl 3:6

 Einzel 4:2 für Bruckmühl

Manfred Hauser – Cameron Hulett        6:0, 6:0

Horst Nadjafi – Marcel Koos                      7:5, 0:6, 5:10

Jan Polland – Thomas Karl                          6:1, 6:3

Fritz Hauser - Klaus Dannenberg              (w.o.) 2:1

Carsten Möller - Jan Süverkrübbe           3:6 4:6

Andreas Poser – Stefan Peine                  6:3, 6:2

 

Doppel: 2:1 für Bruckmühl gewertet

Bei  diesem Spiel ging es nur noch darum wer Vizemeister wird. Und da hatte Bruckmühl-Feldkirchen die besseren Spieler an Bord, da Dachau ersatzgeschwächt ohne Peter Hofmann und mit dem verletzen Klaus Dannenberg angetreten war. Erstmals kam der Franzose Cameron Hulett zum Einsatz, der an Position 1 aber gar keine Chance gegen Manfred Hauser hatte.

 Mannschaftsführer Jan Süverkrübbe:

„Ich bin so froh, dass die Saison nun vorbei ist. Jedesmal hatten wir Probleme, sechs gesunde Spieler aufzustellen. Das zährt manchmal an den Nerven. Nun haben wir es geschafft und sind zum Abschluss in der Tabelle noch Dritter oder Vierter geworden. Ist doch gut!“

Die beiden Einzelpunkte für Dachau holten Jan Süverkrübbe durch einen glatten Zweisatzerfolg sowie Marcel Koos, der sich knapp mit 10:5 im MatchTiebreak durchsetzen konnte. Die Doppel wurden durch Kaus Dannenbergs Verletzung auf der einen und Horst Nadjafis Verletzung auf der anderen Seite mit 2:1 für Bruckmühl gewertet. Endstand 6:3 für Bruckmühl – Feldkirchen.

Vielleicht wird das Aufstellen der Mannschaft leichter, wenn Helge Vorwerk und Thomas Koppenhöfer, die in dieser Saison vorwiegend Herren 40 spielten,  zum Team Herren 50 dazustoßen.

 Stefan Peine

Tennisfreunde Dachau e.V. - Eine der schönsten Tennisanlagen Bayerns, Tennisverein Dachau - Weitere Ergebnisse TeG vom WochenendeTennisfreunde Dachau e.V. - Eine der schönsten Tennisanlagen Bayerns, Tennisverein Dachau - Weitere Ergebnisse TeG vom Wochenende
(Zur Detailansicht bitte auf das Foto klicken.)